Mama Cax (@mamacaxx)

Darum geht es:

Weißer Wollmantel, taubenblaue Tasche, eine Sonnenbrille im Zebra-Look – auf dem Instagram-Account des Models Cacsmy Brutus alias Mama Cax geht es vor allem um eines: Mode – zumindest auf den ersten Blick. Schaut man sich ihre Foto-Pinnwand genauer an, fällt auf: Die junge New Yorkerin trägt auf der rechten Seite eine Beinprothese. Im Alter von 14 wurde bei ihr Knochen- und Lungenkrebs diagnostiziert und die Ärzte mussten Brutus Bein amputieren.

Die Prothese, die die Bloggerin trägt, ist mal knallig gelb, mal puristisch in schwarz mit weißen Punkten verkleidet, mal zeigt sie sie beim Einkaufen, mal am Strand. Ihre Behinderung zu verstecken, davon hält Cax offensichtlich nichts. Auf manchen Bildern hat sie die Prothese auch gar nicht an. „Freedom lies in being yourself“, postet die 27-Jährige dazu – „Freiheit liegt darin, man selbst zu sein.”

https://www.instagram.com/p/BRVaOm4gBMr/?hl=de&taken-by=mamacaxx

In ihrem Fashion- und Reiseblog „My life on One“ (dt. „Mein Leben in einem“) ist das Model auch schreibend aktiv. Neben den neusten Modetrends spricht sie hier beispielsweise darüber, wie es sich anfühlt, wenn der Phantomschmerz sie überkommt („agonizing“, „stabbing“, „like a storm, all I can do is wait for it to pass“; dt. „quallvoll“, „schmerzhaft“, „wie ein Sturm und alles, was ich tun kann, ist warten, dass er vorbei ist“) oder sie setzt sich mit der sexuellen Gewalt gegenüber Frauen mit Behinderung auseinander: „80 percent of women with intellectual disabilities have been raped“ zitiert sie – „80 Prozent der Frauen mit einer kognitiven Behinderung wurden schon mal vergewaltigt.“

Am 15. September 2016 wurde Mama Cax ins Weiße Haus zur ersten White House Fashion Show #DesignForAll für inklusives Design, technische Hilfsmittel und Prothesen eingeladen und präsentierte dort als Markenbotschafterin die Design-Beinverkleidungen der kanadischen Firma Alleles.

Eine wirklich beeindruckende Frau!

Besonderes:

Die 27-Jährige zeigt, dass Mode, Reisen, „Behinderung“ und soziales Engagement sich nicht ausschließen. Dazu die sehr schönen und stylischen Bilder.

Motivation:

„My plan is to have a travel blog sharing my experience as a woman, as a person of color and as a person with a physical disability.“ (dt. „Mit meinem Reiseblog möchte ich meine Erfahrungen teilen – als Frau und als Farbige ebenso wie als Person mit einer körperlichen Behinderung.“)

Der Link zum Blog:

https://www.instagram.com/mamacaxx
https://mamacax.com