Aufgeklärt

Zervix

Nein, die Zervix ist keine neue Weggefährtin von Asterix und Obelix. Sie ist der untere Teil der Gebärmutter, anscheinend sehr stimulationsfreudig und ein guter Signalgeber für die Empfängnisbereitschaft von Frauen. mehr

Schluckauf

Am Niederrhein heißt er „Hickepick“, in Österreich und Bayern der „Schnackerl“ und Schweizer nennen ihn den „Gluggsi“. Von wem wir reden? Vom Schluckauf. Doch wozu braucht unser Körper diesen seltsamen … mehr

Schmetterlinge im Bauch

Der Magen kribbelt, das Herz rast, die Hände sind schweißnass. Biologisch gesehen ist Verliebtsein nichts anderes als purer Stress. Doch was hat das mit Schmetterlingen in unserem Bauch zu tun? mehr

Skoliose

Dass unsere Wirbelsäule anfällig für Krankheiten ist, wusste schon der berühmte griechische Arzt Hippokrates. Eine dieser Erkrankungen ist die Skoliose, eine schmerzhafte Verkrümmung der Wirbelsäule. mehr

Hatschi

Ein Baby sitzt in den 1960er Jahren auf dem Boden und muss niesen / © picture alliance/Mary Evans Picture Library

In der Antike glaubte man, kräftiges Niesen würde die Menschen vor Wahnsinn und Epilepsie schützen. Heute halten wir uns bei dem kleinen Anfall lieber die Hand vors Gesicht. Doch wozu … mehr

Tollwut

Hat sich ein Mensch mit Tollwut infiziert, gab es für ihn lange Zeit keine Heilung. Aber keine Panik: Heute können wirkungsvolle Impfstoffe den Ausbruch der Krankheit verhindern – sogar nach … mehr

Tränen

Der Prinz in Grimms Märchen Rapunzel erlangt durch die Tränen seiner Geliebten sein Augenlicht zurück und bei Harry Potter heilt ein Fabelwesen mit ihrer Hilfe Wunden – um das salzige … mehr

Schilddrüse

Sie wiegt gerade mal 20 Gramm und ist so groß wie eine Walnuss. Trotzdem wirkt sich die Arbeit der Schilddrüse erheblich auf unseren Körper aus. Funktioniert sie nicht richtig, kann … mehr

Handschrift

© dpa

Ob zu Hause oder im Job – wir schreiben immer seltener mit dem Stift. Schade eigentlich. Denn das fördert unser Denkvermögen. Blicken wir kurz zurück: Schreiben zu lernen ist anstrengend. … mehr

„Senile Bettflucht“

Wer bereits morgens um halb fünf Kreuzworträtsel löst oder sein Bad putzt, hat meist ein Schlafproblem. Ist er zudem noch alt, ist die Diagnose schnell gestellt: Er leidet an „seniler Bettflucht“– … mehr