Nocebo-Effekt – jedes Wort trägt Früchte

Unsere Autorin ist Krankenschwester und Bloggerin. Seit gut 20 Jahren arbeitet sie in der Notaufnahme. Ein aufregender Job. Allerdings läuft auch viel schief. Warum Ärzte sich Sätze wie „Das wird jetzt etwas wehtun!“ oder „Wer hat den Giftschlüssel?“ verkneifen sollten. Ein Appell. mehr

„Ich habe Jonas nie aggressiv erlebt“

Ein Kind schwänzt die Schule, klaut sich von der Mutter Geld: Für Eltern eine schwierige Situation. Was sie in so einem Fall tun können und was hinter dem Verhalten stecken kann, darüber berichtet Psychotherapeutin Lena Kuhlmann anhand eines Falls aus ihrer Praxis. mehr

Mit Hunden gegen Burnout

Immer mehr Menschen werden wegen chronischem Stress krankgeschrieben. Dagegen helfen Hunde im Büro, ist Markus Beyer überzeugt. Beyer ist Hundetrainer und hat vor vier Jahren den Verein Bürohund gegründet. Aber die Sache wirklich so einfach? Ein Gespräch. mehr

Nussallergie: Wenn Schokocreme zur Gefahr wird 

Hautausschlag, Bauchkrämpfe, Atemnot: All das kann passieren, wenn ein allergisches Kind eine Erdnuss isst. Oft werden die Eltern von der ersten Reaktion kalt erwischt. Was bei einem anaphylaktischen Schock zu tun ist – und wie sich Familien danach wappnen können. mehr

Krätze wird oft zu spät erkannt

Quälend juckende Haut und ratlose Ärzte – eine Familie hat die Krätze. Doch bis zur Diagnose und richtigen Therapie vergehen oft bis zu eineinhalb Jahre. Experten zufolge ist die Krankheit in Deutschland im Kommen. Doch an genauen Zahlen mangelt es. mehr

Ihr Lappen!

Unsere Bloggerin ist Krankenschwester und arbeitet seit gut 20 Jahren in der Notaufnahme. Ein aufregender Job. Allerdings anders, als so mancher denkt. Denn tatsächlich kommen nur etwa fünf Prozent der Patienten wegen einer lebensgefährlichen Krankheit oder Verletzung zu ihr. Uns erzählt sie, warum das so ist. Ein Appell. mehr

Warum der „Schwer-In-Ordnung-Ausweis“ keine Inklusion ist

In den Medien wird derzeit viel über den „Schwer-In-Ordnung-Ausweis“ debattiert. Tanja Kollodzieyski, selbst Rollstuhlfahrerin, nahm das anfangs mit einem Schulterzucken zur Kenntnis. Mittlerweile ist sie von der Debatte jedoch genervt. Warum? Das erklärt die 30-jährige Bloggerin und Literaturwissenschaftlerin im Kommentar. mehr

Stand-Up-Paddling ist ein Balanceakt

Ein Board, ein Paddel, ein Gewässer – mehr braucht es nicht, um sich beim Stand-Up-Paddling fit zu halten. Einzige Voraussetzung für den Sportler: Er muss schwimmen können. Dabei ist die Wahrscheinlichkeit, ins Wasser zu fallen, nicht so groß, wie man meinen … mehr

Altersflecken

Geliebt werden sie nicht, diese sich mehrenden kleinen braunen Hautflecken. Jedenfalls nicht von denen, die sie haben. Dabei sind Altersflecken weder gefährlich noch eine Krankheit. mehr

Sicherheitslücke bei Online-Apotheken entdeckt

Informatik-Wissenschaftler der Universität Bamberg haben eine Sicherheitslücke in den Onlineshops zahlreicher Versandapotheken aufgedeckt. Über die inzwischen geschlossene Schwachstelle bei einem Anbieter von Software für Apotheken hätten Unbefugte die letzten Einkäufe sowie andere persönliche Daten von Kunden ausspähen können. mehr

Studie: Gesundheitssysteme verbessern sich – Island an der Spitze 

Das deutsche Gesundheitssystem hat sich einer großen Studie zufolge zwischen 2000 und 2016 verbessert. Deutschland sei jedoch nicht in der Spitzengruppe aller Länder, schreiben die Forscher nach Auswertung einer globalen Gesundheitsdatenbank. Sie gaben Deutschland für 2016 mit Blick auf die Qualität und den Zugang zum Gesundheitssystem 92 von 100 Punkten. mehr

Nicht zu weit hinter dem Rollator gehen 

Immer wieder sind sie auf der Straße zu beobachten: Menschen, die gebückt gehen und den Rollator vor sich herschieben. Tatsächlich ist es aber optimal, im Rollator zu gehen, heißt es im Ratgeber „Rollator. Tipps zum sicheren Umgang“ des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZQP). mehr